05101 - 85 26 16 info@zahnarztpraxis-bach.de

  Zahn-Implantate?

Aber sicher!

3D-Diagnostik und digital navigierte Implantation

Intensive Planung für ein optimales Ergebnis

Lernen Sie das einzigartige Verfahren der Zahnimplantat-Planung mit CEREC und GALILEOS  für mehr Sicherheit und Patientenkomfort kennen. Überlassen Sie bei ihrer Behandlung nichts dem Zufall. Vertrauen Sie der Kombination aus moderner 3D-Diagnostik und computergestützter Fertigung von Bohrschablonen für die navigierte Implantation.

Der Ablauf

Das folgende Beispiel zeigt den Verlauf nach Verlustes eines kleinen zweiten Backenzahnes oben rechts (Zahn 15):

3D-Scan im Mund

Mit der dem Omnicam-Intraoral-Scanner des CEREC-Systems wird die Zahnlücke optisch abgeformt und am Computer ein 3D-Modell erstellt. Mit der CEREC-Software kann im Vorfeld schon der zukünftige Zahn simuliert werden. Diese Daten werden nun in die Galileos-3D-Röntgensoftware exportiert.

3D-Röntgen

Mit einem modernen Volumentomographen wird ein dreidimensionales Röntgenbild (DVT) des Kiefers aufgenommen. Danach werden die vorher exportierten CEREC-Daten in dieses Bild importiert.

3D-Planung

Die genaue Lage sowie Durchmesser und Länge des Implantates werden mit der GALILEOS-Software festgelegt. Anhand der überlagerten CEREC-Daten wird die optimale Ausrichtung der Implantat-Achse bestimmt, so dass keine empfindlichen Strukturen wie Kieferhöhle, Nerven oder Nachbarzähne bei der Operation geschädigt werden können.

Bohrschablone

Das externe Labor SICAT fertigt anhand der gewonnenen Daten ein passgenaue Bohrschablone. Diese sitzt bei der Operation wie eine Knirscher-Schiene auf dem Zahnbogen. Durch die Führungshülse werden alle nötigen Vorbohrungen für das Implantat vorgenommen. Dadurch ist das Einbringen des Implantates äußerst atraumatisch und der Planung entsprechend punktgenau.

Röntgenkontrolle

Nach der kurzen Operation wird die korrekte Lage des Implantates mit einem normalen Röntgenbild dokumentiert.

Einsetzen des neuen Zahnes

Nach dreimonatiger Einheilung wird mit dem CEREC-System das Implantat optisch mit der Omnicam abgeformt und aus Keramik der neue Zahn gefräst (siehe Video unten). Dieser Keramikzahn wird über eine Titanbasis mit dem Innengewinde des Implantates verschraubt und ist von einem eigenen Zahn nicht zu unterscheiden.

Warum länger warten?

Vereinbaren Sie gleich einen Termin für ein Beratungsgespräch

oder rufen Sie uns an:

05101 – 85 26 16

„Diese innovative Methode, Implantate zu planen und zu inserieren bringt für alle Beteiligten nur Vorteile. Für Sie als Patient ist die Operation wesentlich schneller, atraumatischer und mit viel weniger postoperativen Komplikationen verbunden. Für mich als Operateur gibt dieses Verfahren viel mehr Sicherheit und für die anschließende prothetische Versorgung optimale Ergebnisse. Außerdem benötigen wir in vielen Fällen durch die Verwendung kürzerer Implantate keinen aufwendigen Knochenaufbau.“

Dr. Jan Peter Bach

Zertifizierter Implantologe, Hannover
Unsere Mission ist das beste Ergebnis und zufriedene Patienten!

Online-Terminbuchungen sind 24 Stunden über unsere Praxis-Homepage www.zahnarztpraxis-bach.de möglich.

05101 - 85 26 16

info@zahnarztpraxis-bach.de

Göttinger Str. 65, 30966 Hemmingen / Arnum